Startseite: Willkommen 

Auf diesen Webseiten werden Argumente vorgestellt, die die EvolutionstheorieDie Evolutionstheorie postuliert die Selbstentstehung des Lebens durch Zufälle und die Höherentwicklung lebender Organismen durch Mutation und Selektion. als falsche Theorie erscheinen lassen.

Die Evolutionstheorie behauptet, dass sich auf der Erde „von alleine“ lebende Organismen gebildet haben und dann „von alleine“ zu immer komplizierteren Wesen geworden sind. Das ist vergleichbar mit der These, dass ein Fluss bergauf fließen kann oder ein Hochhaus sich von selber baut.

Wesentliche Einwände gegen die Evolutionstheorie gründen sich auf den EntropiesatzZweiter Hauptsatz der Thermodynamik: Entropie ist das natürliche, kontinuierliche Bestreben aller Materie hin zu mehr Unordnung..

••  Es wird nachfolgend systematisch auseinandergesetzt, warum auf Grundlage existierender naturwissenschaftlicher Gesetze eine Entwicklung des Lebens aus unbelebter Materie oder eine Höherentwicklung schon lebender Organismen ganz und gar unmöglich ist.

Rechenaufgabe: Proteine, Gene, Zufälle

Entropie: der Trend zum Zerfall, Massenwirkungsgesetz

Mikroevolution: Rassen, Artgrenzen, Bakterienresistenz

Urknall: Kann Materie „von alleine“ entstehen?

Conclusio, auch Links und weiterführende Literatur



••  Zu dieser Website gehört eine Abteilung von Seiten, die sich an christliche Leser wendet. Die entsprechenden Seiten sind zu erreichen über gelbe Links und enthalten Hinweise zum Thema Glaube und Schöpfung, auch einen ausführlichen Kommentar zu den ersten 6 Kapiteln der Bibel:

Startseite †: Genesis, Sintflut, Fossilien